Erektionsstörungen

Nicht nur im zunehmenden Alter kann es zu einem Verlust der sexuellen Lust und Leistungsfähigkeit kommen. Die potenziellen Ursachen sind zumeist komplex und vielfältig. Auf der Grundlage eines individuell erarbeiteten Konzepts können Sie sich der Problematik stellen und diese behandeln.

Schlechte Stimmung

Kein Grund zur Sorge.

Die Sexualität ist ein kompliziertes Zusammenspiel verschiedener biologischer, psychischer und sozialer Faktoren. Mit dem Älterwerden können die sexuelle Lust und die Potenz jedoch nachlassen. Einige Männer nehmen sogar schon ab dem 40. Lebensjahr Veränderungen wahr.

Stress, chronische Krankheiten (z. B. Diabetes, Bluthochdruck), psychische Belastungen, Operationen, Wirbelsäulenerkrankungen, Herzerkrankungen und Medikamente können zu Potenzstörungen führen. Eine vorübergehende Erektionsschwäche kann aber auch bei Gesunden auftreten.

Eine Erektionsschwäche ist in vielen Fällen behandelbar. Die moderne Medizin hat dazu erfolgversprechende Methoden entwickelt. Das Urologikum Hamburg verfügt über Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten, mit denen die Ursachen einer Potenzschwäche erkannt und zumeist erfolgreich behandeln werden können.

Wir helfen Ihnen, Ihre Sexualität und Lebensqualität zu verbessern.

gute stimmung

Jetzt zum Download verfügbar als PDF

Fortbildung
>> Zur Downloadseite


CORONA-VIRUS
WICHTIGE INFORMATION
FÜR PATIENTEN!
…mehr

Bei begründetem Verdachts auf eine Coronaviruserkrankung wenden Sie sich bitte telefonisch an den Arztruf Hamburg
116 117


UNSERE PARTNER

Kooperationspartner des UCCH:



Hubertus Wald  Tumorzentrum Hamburg
Logo Albertinen Krankenhaus
Albertinen Krankenhaus Hamburg